Mittel bei Bandscheibenvorfall

Mittel bei Bandscheibenvorfall Zu Beginn der Behandlung steht die Linderung der Schmerzen im Fokus.

In rund 90 Prozent aller Fälle kann ein Bandscheibenvorfall durch eine konservative Behandlung (also nicht-operativ) therapiert werden. Die gezielte, medikamentöse Schmerzlinderung stellt dabei einen ersten, zentralen Schritt dar. Entsprechende Präparate stehen rezeptfrei in der Apotheke zur Verfügung.

Wichtig: Sollten diese rezeptfreie Schmerzmittel innerhalb von 1-2 Tagen keine Besserung bringen, sind mitunter verschreibungspflichtige Medikamente notwendig. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder Apotheker dazu beraten.

Warum die Schmerzlinderung bei einem Bandscheibenvorfall so wichtig ist

Im ersten Schritt der Behandlung von Bandscheibenvorfällen ist eine zuverlässige Schmerzreduktion unverzichtbar. Denn nur wenn der Schmerz gelindert ist, können weitere Therapie-Bausteine wie z. B. Massagen und Krankengymnastik zur funktionellen Normalisierung der Rücken-Muskulatur durchgeführt werden.

Mittel zur Schmerzlinderung: Darauf kommt es jetzt an

Neben der Zufuhr von Wärme (z. B. Fangopackung, Wärmeflasche, Rotlicht) haben sich Medikamente für eine gezielte Schmerzlinderung bei einem Bandscheibenvorfall bewährt. Vor allem Wirkstoffe aus der Gruppe der NSAR (nicht-steroidale Antiphlogistika) werden empfohlen. Denn diese Wirkstoffe wie z. B. Diclofenac haben sowohl schmerzlindernde als auch entzündungshemmende Eigenschaften, wirken also zweifach.

Darüber hinaus lohnt es sich auch, bei den Darreichungsformen genauer hinzusehen. So hat ein Schmerzgel mit Diclofenac den Vorteil, dass sich der Wirkstoff gezielt im schmerzenden Bereich konzentriert, während der restliche Organismus nicht unnötig belastet wird. Dies bringt deutliche Vorteile in Bezug auf die Verträglichkeit mit sich.

Nicht zuletzt gilt: Auch bei der Wirkstoffkonzentration gibt es Unterschiede.

Voltadol® Forte Schmerzgel:
Die Alternative zur Schmerztablette

Voltadol<sup>®</sup> Forte Schmerzgel

Die Innovation bei Schmerzen der Muskeln und Gelenke: Voltadol® Forte mit Diclofenac ist stark konzentriert und wirkt bis zu 12 Stunden lang! Daher reicht es aus, wenn Sie das gut verträgliche Schmerzgel morgens und abends auftragen. So können Sie Ihren Alltag wieder etwas unbeschwerter genießen.

Voltadol® Forte Schmerzgel

  • Bei Schmerzen der Muskeln und Gelenke
  • Schmerzlindernd
  • Entzündungshemmend
  • Wirkt bis zu 12 Stunden
  • Nur 2x täglich auftragen
  • Gute Verträglichkeit
  • Angenehm pflegender und kühlender Effekt
  • Leicht zu öffnende Verschlusskappe
Gut zu wissen: Sie erhalten Voltadol® Forte Schmerzgel rezeptfrei in Ihrer Apotheke. Auch als preiswerte 150g Vorteilspackung!

Erfahren Sie hier mehr über Voltadol® Forte Schmerzgel

Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker. Wirkstoff: Diclofenac

Disclaimer:
© 2018 MyLife Media GmbH. Diese Website dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie über die Footerlinks dieser Website erreichen können.